Über uns

Der Lauf der Dinge

Das Redaktionsbüro Geis begann in den 1990er-Jahren als Einzeller. Nach dem Studium der Germanistik und Kunst konnte sich die Gründerin Katja Geis in der Kommunikationsbranche schreibenderweise etablieren. Die Wirren der deutschen Rechtschreibreform brachten um die Jahrtausendwende zusätzlich einige hochkarätige Kunden ins Haus, die bis heute bei der Stange geblieben sind.

Mit dem Umzug von Köln nach Berlin im Jahr 2000 gesellten sich Neukunden aus dem gesamten Bundesgebiet zum Portfolio – inklusive Komplettrealisierung von Sammel-Editionen und Fan-Magazinen zu Größen wie Elvis Presley, Clint Eastwood oder Astrid Lindgren. Im Frühjahr 2011 kam der erste feste Mitarbeiter dazu. Und mit der anspruchsvollen Auftragslage wuchs auch das Netzwerk. Nach wie vor liegt der Schwerpunkt auf redaktionellem Content – zielgruppengerechte Texte, die überzeugen und bleibenden Eindruck hinterlassen.

Wie das geht? Das erfährt man unter anderem in der Leseprobe „Wer schreibt, der bleibt? – Die Crux des Textens“.

 

Aktuelles / Leseproben

Nach sehr, sehr vielen und noch mehr Langzeitprojekten unter anderem für den Verlag DeAgostini hat sich zu unserem Kundenstamm die Züricher Neustarter-Stiftung gesellt. Für sie beschäftigen wir uns mit der (nicht nur beruflichen) Lebenssituation der Generation 49+. Wie spannend das sein kann, dürfen Sie gern in unseren diversen redaktionellen Beiträgen nachlesen.